Vitamin-D-Mangel verursacht Knochen- und Muskelschmerzen

Die Wirkung und vor allemRelevanz von Vitamin D ist vielen trotz der Aufklärung in den letzten Jahren immer noch nicht bekannt. Die Medizin geht davon aus, dass mit einer ausgewogenen Ernährung ein Vitaminmangel kaum auftreten kann, doch leider ist das gerade bei Vitamin D nicht der Fall.

Vitamin D kann nur zu einem sehr geringen Prozentsatz über die Nahrung aufgenommen werden. Eine viel wichtigere Rolle spielt Sonnenlicht, und dabei genau der Teil, den wir seit Jahren versuchen zu meiden: UVB-Strahlen. Wir blockieren sie mit Sonnencreme – schon LSF 15 kann zu hoch sein – im Winter steht die Sonne bei uns so niedrig, dass die Strahlung nicht ausreicht und auch aus Solarien werden sie herausgefiltert.

Ein Mangel an Vitamin D kann eine ganze Reihe von Schmerzen verursachen, vor allem in den Knochen und Muskeln. Die Schmerzen treten dabei an verschiedenen Stellen auf, mal in den Knien, mal am Rücken oder auch in den Füßen. Gerade in den Sommermonaten, beginnend ab März, sollte man daher auch ohne Sonnenschutz für mehrere Minuten am Tag die Sonne genießen.

Speak Your Mind

*