Besser schlafen mit Vitamin D

Schlafstörungen, Müdigkeit, Depressionen, Schmerzen in den Gelenken, Hautprobleme und dazu immer wieder krank – das können alles Anzeichen eines Vitamin-D-Mangels sein. Wenn der Winter in Deutschland mal wieder länger ist als der Sommer und wir zu wenig Sonne abbekommen sind unsere Speicher an Vitamin D leer und wir fühlen uns einfach nur schlecht.

Vitamin D kann fast ausschließlich über Sonnenlicht gebildet werden. Es ist daher schwierig dem mit Hausmitteln entgegensteuern. Fetter Fisch wie Lachs und Matjeshering stehen hier kaum oft genug auf dem Speiseplan, um mit genügend Vitamin D versorgt zu werden. Der ein oder andere mag sich noch an seine Kindheit erinnern, in der es übliche war, Kindern Lebertran zuzufüttern. Ein scheußliches Gebräu, dennoch hatte es seine Daseinsberechtigung denn es hat massig Vitamin D.

Problematisch ist auch, dass die Sonne bei uns im Winter so niedrig steht, dass es einfach nicht möglich ist, genug Vitamin D zu tanken. Da hilft nur eine Reise in südliche Länder denn auch das Solarium ist keine Alternative.

Speak Your Mind

*